• Gartenprojekt

    Die Ehrensanatoren pflanzen einen Baum.

  • Auch der Bürgermeister hat uns tatkräftig unterstützt.

  • Eltern, Kinder, Lehrer und Mitarbeiter der OGS haben ebenfalls kräftig mit angepackt.

  • An manchen Tagen war die Arbeit sehr mühsam!

Am 16. April 2016 war der feierliche` erste Spatenstich ´ für das Anlegen unseres Schulgartens.

DSC04184

Frau Groh, eine Landschaftsgärtnerin aus Leichlingen, hat im Rahmen ihrer Meisterprüfung den Garten für die Schule geplant. Ihr verdanken wir viele tolle Ideen. Ihre Planung hat sie der Schule kostenlos zur Verfügung gestellt. Außerdem hat sie das Projekt federführend geleitet.

Im Vorfeld fanden viele Gespräche und Präsentationen statt, um möglichst viele für das Projekt zu gewinnen. Das Kollegium sowie die OGS-Mitarbeiter sicherten von Beginn an ihre Bereitschaft zu, sich aktiv an der Realisierung zu beteiligen.

 

Darüber hinaus wurden Stadtverwaltung und der Bürgermeister, Herr Steffes, über das Vorhaben informiert. Alle gaben ihre Genehmigung und signalisierten ihre Bereitschaft zur Unterstützung. Herr Steffes machte dies anlässlich der Schlüsselübergabe beim Rathaussturm an Weiberfastnacht offiziell.

Außerdem konnten wir die Ehrensenatoren, das Leichlinger Stadtfestkomitee sowie viele Firmen und Unternehmen für unser Projekt gewinnen. Auf diese Weise haben wir insgesamt über 10.000 Euro Spendengelder erhalten.

DSC04105

Besonders engagiert wurden wir von den Ehrensenatoren, motiviert durch Willi Kallert, unterstützt. Herr Kallert hat über viele Wochen immer mittwochs mit Schülerinnen und Schülern der Leichinger Hauptschule, im Rahmen der Garten-AG, im Schulgarten der GGS Büscherhof gearbeitet. Auf diese Weise wurden die bestehenden Tressen gesäubert und vergrößert. Viele Ehrensenatoren und auch der Bürgermeister haben an mehreren Samstagen aktiv mit angepackt und uns sehr geholfen.

Natürlich waren auch Eltern sowie Kinder der Schule beteiligt. An vielen Nachmittagen und Wochenenden wurde, unter meist schlechten Witterungsbedingungen, gegraben, geharkt, gepflanzt, …..

Viele Familien haben auch eine Patenschaft für eine Pflanze übernommen. Auf diese Wiese haben die Schülerinnen und Schüler einen noch engeren Bezug zu unserem Schulgarten bekommen.

Der fertiggestellte Garten wird von allen Kindern der Schule sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag genutzt. Die großen Terrassen, ein Steinatrium sowie das Weidentipi lagen zum gemeinsamen Frühstücken in der Natur ein. Außerdem haben die Kinder Gelegenheit im Garten zu lesen oder Lernspiele zu machen. Auch Sachunterricht, Kunst- und Musikunterricht werden bei gutem Wetter teilweise im Garten erteilt. Nachmittags stellt er einen schattigen und einladenden Rückzugsort dar. Im Rahmen einer Garten-AG wird er von Kindern der Schule unter Anleitung gepflegt.

Der Schulgarten ist zum eher ruhigen Verweilen und Lernen gedacht.Die Schülerinnen und Schüler können die Früchte der Pflanzen ernten und genießen. Es gibt verschiedene Sorten Erdbeeren und Himbeeren sowie Rhabarber, Heidelbeeren, Kirschen, Äpfel, ….