Gemeinschaft leben und gemeinsam lernen  – ‚Inklusion‘ –  an der GGS Büscherhof

 

Link zum Bildungsportal der Landes Nordrhein-Westfalen

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Inklusion/

 

Kinder sind einzigartig und entwickeln sich unterschiedlich. Sie haben verschiedene Interessen, Bedürfnisse und Fähigkeiten und deshalb ein Recht auf eine individuelle Förderung. An der GGS Büscherhof sollen alle diese Vielfalt als bereichernd erleben können. Aus diesem Grund unterstützen wir das gemeinsame Lernen aller Schülerinnen und Schüler an unsere Schule. Wir sehen es als Chance mit- und voneinander zu lernen, uns gegenseitig zu helfen und zu unterstützen, um in gegenseitiger Wertschätzung und Toleranz eine verlässliche Gemeinschaft zu bilden.

Wir haben uns gemeinsam auf den Weg gemacht, inklusive Strukturen an unserer Schule zu verstärken. Das bedeutet für uns:

  • Förderung von Gemeinschaftsstrukturen, die alle Schülerinnen und Schüler willkommen heißen.
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Interessen, (Lern-)Voraussetzungen und Bedürfnissen von Schülerinnen und Schülern.
  • Individualisierung von Unterricht und Passung von pädagogischen Angeboten und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler.

Weiterhin ist uns eine enge Zusammenarbeit, Vernetzung und Kooperation mit allen Beteiligten (Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte, OGS, ehrenamtliche Mitarbeiter und außerschulische Institutionen) sehr wichtig. Seit dem Schuljahr 2013/14 arbeitet eine Sonderpädagogin an unserer Schule und unterstützt die Klassen.

Allen Kindern soll ermöglicht werden, entsprechend ihrer Fähigkeiten und Bedürfnissen zu lernen, gefördert und gefordert zu werden. Dies wird an unserer Schule im täglichen Unterricht durch verschiedene Maßnahmen unterstützt, z.B.:

  • Individualisiertes Lernen mit Lernzeitplänen in allen Klassen (mind. 1 Stunde tägl.)
  • Einzel- oder Kleingruppenförderung durch Teamteaching
  • Thematische klassenübergreifende Förderkurse (z.B. zum Rechtschreiben, Rechnen, …)
  • entdeckendes Lernen durch Lerntheken, Stations- oder Werkstattarbeit
  • Einsatz von differenzierten Materialien (z.B. andere oder zusätzliche Arbeitshefte, Arbeitsblätter mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Zusatzaufgaben, Anschauungsmaterial)
  • Freiarbeitsmaterialien zur Selbstkontrolle
  • Partner-, oder Gruppenarbeit, Partnerhilfe
  • Einsatz des Computers

Uns ist es wichtig, dass alle Kinder sich mit ihren Stärken und Schwächen an unserer Schule angenommen und ernst genommen fühlen.